Hintergrundwissen über die PawPaw

Was ist eine PawPaw und nach was schmecken sie?

Dieses Obstgehölz kommt aus Nordamerika und gehört zur Familie der Annonaceaegewächse. Der botanische Name lautet Asimina triloba (dt. dreilappiger Papau). Dieser winterharte Strauch bekommt Früchte ähnlich wie Mangos mit einem sehr exotischem Geschmack.

Die Früchte der PawPaw sind oval, grün und wiegen bis zu 400 Gramm. Die PawPaw-Früchte erinnern an eine Mango oder Papaya. Das Fruchtfleisch ist cremig, zart und mild. Der Geschmack erinnert an Mango, Ananas, Aprikose, Banane und Vanille. Somit ist der Geschmack eigentlich für eine Frucht kaum vorstellbar, was diese Frucht so besonders macht. Die PawPaw-Frucht ist für ihre wertvollen Inhaltstoffe bekannt, welche unter anderem wegen ihrer krebshemmenden Wirkung untersucht werden.

Früchte der Indianerbanane

Die Früchte der PawPaw enthalten zwischen 4 und 12 Samen. Die Anzahl der PawPaw-Samen hängt stark von der Größe und Sorte der Früchte hab. Die Sorte Prima 1216 hat beispielsweise verhältnismäßig wenige Samen. Ein Ziel der Züchter ist es eine Sorte mit möglichst wenigen PawPaw Samen pro Frucht oder sogar eine samenlose Sorte zu züchten. Dies wird jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Der Geschmack variiert von Sorte zu Sorte stark. Der Geschmack stellt eine Mischung aus dem einer tropischen Mango, dem einer Ananas und einer Banane dar. Einige Früchte haben noch einen leichten Geschmack nach Melone, Vanille oder Aprikose.

Wie isst man Indianer Bananen?

Diese Frage wurde uns besonders in letzter Zeit immer häufiger gestellt. Deswegen haben wir uns entschlossen, hier einmal zu erläutern, wie man die Indianer Banane oder auch PawPaw isst.

Man halbiert die Frucht längs und entfernt die 6-10 Kerne (in der Größe von Kaffeebohnen). Anschließend löffelt man das cremige, zarte und faserfreie Fruchtfleisch. Die Schale ist nicht zum Verzehr geeignet, kann jedoch aus dem Komposthaufen unbedenklich entsorgt werden. Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit bei der Indiana Banane!

Wachsen PawPaws bei mir?

Die Asimina triloba (Indianer Banane) ist im ganzen deutschen Raum winterhart. Die Winterhärte wird bis zu -30° angegeben. Um ein volles Ausreifen der Früchte zu garantieren, sollte man einen sonnigen Standort wählen. In kühleren Regionen sollte man sich für eine frühreifende Sorte entscheiden.

Wie viel Pflege benötigen Indianer Bananen?

Indianer Bananen sollte als Jungpflanzen vor Schneckenfraß geschütz werden. Im zweiten Jahr am Standort erübrigt sich jedoch dieses Problem. Des Weiteren sollte im Umkreis der Jungpflanzen kein Gras oder Umkraut wachsen, damit die Pflanzen ungehindert wachsen können. Im Allgemeinen sind Indianer Bananen jedoch anspruchslos.

Wie lange dauert es bis eine Indianer Banane Früchte trägt?

Die Zeit bis die Pflanze das erste Mal fruchtet hängt davon ab, ob die Pflanze veredelt ist oder nicht. Veredelte Pflanzen tragen meistens schon im 2 Jahr nach Kauf. Bei Sämlingspflanzen muss man bis zu 9 Jahre auf die ersten Früchte warten.

Haben die Früchte der Indianer Banane eine heilende Wirkung?

Die Frucht enthält wertvolle Inhaltsstoffe und eine Menge an verschiedenen Vitaminden. Die Pflanze wird zur Zeit auf Ihre Krebshemmende Wirkung von einer amerikanischen Universität untersucht.

Wie viele Bäume muss ich pflanzen?

In der Regel muss nur eine Indianer Banane gepflanzt werden. Diese muss jedoch veredelt und selbstfruchtend sein. Folgende Sorten kommen hierzu in Frage: Asimina triloba Sunflower oder Asimina triloba Prima 1216.

Falls Sie Sämlinge auspflanzen, benötigen Sie mindestens 2 Pflanzen!

PawPaw Teller

Rutishauser AG
Blumen.Pflanzen.Kulturen.
Unterdorf 6
CH-9523 Züberwangen
071 555 33 00
info@rutishauserag.ch
www.rutishauserag.ch